Aktuell

Follow-Up der SACD-Umfrage - Bitte um Teilnahme

Behandlung von Kindern mit einer körperlichen Behinderung während der COVID-19 Pandemie (Teil 2)

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen

 

Die COVID-19 Pandemie pr√§gte das gesellschaftliche Leben im 2020 wie kein anderes Ereignis. Sie hatte auch einen immensen Einfluss auf unsere Arbeit mit Kindern mit einer k√∂rperlichen Behinderung. Im Fr√ľhjahr 2020‚Äď w√§hrend der ersten Welle COVID-19 Pandemie ‚Äď f√ľhrte die SACD deshalb eine Umfrage zur Behandlung von Kindern mit einer k√∂rperlichen Behinderung in der Schweiz durch. Manche von Ihnen haben daran teilgenommen. Aktuell stehen wir leider inmitten einer zweiten Welle. Weiterhin bestehen viele Unklarheiten und offene Fragen, was die Betreuung von Kindern mit einer Behinderung w√§hrend der Pandemie in der Schweiz betrifft. Neben regionalen Unterschieden der Inzidenz bestehen teilweise grosse gesundheitspolitische Unterschiede zwischen einzelnen Kantonen. Eine schweizweite Sichtweise und nationale Empfehlungen was die Betreuung von Kindern mit einer Behinderung w√§hrend der Pandemie betrifft, gibt es zurzeit nicht. Es ist uns ein grosses Anliegen mehr Klarheit dar√ľber zu gewinnen. Aus diesem Grund m√∂chten wir Sie bitten, sich 10 Minuten Zeit zu nehmen und den untenstehenden Fragebogen aus zu f√ľllen. Wir w√§ren Ihnen dankbar, wenn Sie dieses Mail auch im Kreise Ihrer Kollegen und Kolleginnen zirkulieren lassen k√∂nnten.

 

Mit bestem Dank und freundlichen Gr√ľssen

 

Sebastian Grunt     David Jacquier     Barbara Goeggel Simonetti

 

Hier geht es zu der Umfrage auf Deutsch: https://www.surveymonkey.com/r/2PQ6ZQX

 

..................................................................................................................

 

Der aktuelle SACD-Newsletter

  • SARS-Cov2 und Kinder mit einer Behinderung
  • SACD Webinar 2020 - Kontroversen
  • Cybathlon 2020 ¬ęglobal edition¬Ľ
  • EACD 2020 - Highlights
  • EACD 2021
  • Medizinische Register f√ľr Kinder
  • Aktuelle Publikationen

beim klicken öffnet sich PDF Dokument Newsletter 2020-02

 

..................................................................................................................

 

SACD-Facebook-Gruppe

Die SACD Facebook-Gruppe ist eine private Gruppe und richtet sich an Fachpersonen, welche in der Kinderrehabilitation arbeiten.

F√ľr die Teilnahme in der Gruppe schicken sie bitte ein kurze Nachricht mit Bitte um Einladung an den FB-Gruppenadministrator Andreas Meyer-Heim: via Facebook-Message Andreas Meyer-Heim oder Email an andreas.meyer-heim@kispi.uzh.ch.

 

..................................................................................................................

 

SINNVOLL - SINNHAFT

Das SACD-Symposium 2019 im R√ľckblick

Das Jahressymposium der SACD fand als gemeinsames Symposium mit der Gesellschaft f√ľr Neurop√§diatrie (SGNP) am 13/14. November in Aarau zum Thema Sinne statt. W√§hrend dem Symposium fanden √§usserst spannende und lehrreiche Referate mit Schwerpunktthema H√∂ren, Sehen, Propriozeption und der zentralen Verarbeitung von Wahrnehmung und der Betreuung von entsprechend betroffenen Kinder und Jugendlichen statt. Mirko Baur richtete unsere Wahrnehmung in seinem Vortrag seiner Cucina futuristica an unsere gustatorischen Sinne. Ein sprichw√∂rtlich - visueller - R√ľckblick:

 

 

..................................................................................................................

 

Anna M√ľller Grocholsky-Preis der SACD 2019

Das Window of opportunity: an Dichte kaum zu √ľbertreffen! Im Rahmen des Anna M√ľller Grocholski Preises der SACD wurden Kinder-Reha ForscherInnen ausgezeichnet. Vier ForscherInnen wurden durch eine Jury unter der Leitung von Dr. Beat Knecht anhand von Abstracteingaben f√ľr das Window of opportunity nominiert und stellten in Kurzpr√§sentationen ihre Forschungsarbeiten vor. Die qualitativ hochstehenden Vortr√§ge gaben einen h√∂chst spannenden unv vielf√§ltigen Einblick in die Forschungsfelder und Projekt zu verschiedenen Themen der Kinderrehabilitation. Die Preisgelder (Gesamtsumme 10000 CHF) wurden als F√∂rderpreise vergeben. H√§lftig soll er eingesetzt werden, um das Projekt international vorzustellen oder weiter zu entwickeln. Folgende Personen und Arbeiten wurden mit dem Preis ausgezeichnet:

  • Marsico Petra, van der Linden Marietta, Mercer Tom, van Hedel Hubertus J.A. (1. platziert) Somatosensory Function and Body awareness of children with neuromotor disorders, focusing on the lower limbs
  • Corinna N Gerber, Didier Gasser, Christopher Newman (2. platziert) Children with Cerebral Palsy have a weakened sense of ownership of their impaired hand.
  • Jan Dittli, Jan Lieber, Olivier Lambercy, Roger Gassert, Hubertus J.A. van Hedel, Andreas Meyer-Heim (3. platziert) Klinische Anwendung und Machbarkeit einer aufgaben-orientierten Handtherapie mit Unterst√ľtzung eines p√§diatrischen Hand Exoskeletts (PEXO).
  • Fabian Marcel Rast and Rob Labruy√®re (3. platziert) What do families really want? A systematic overview of pediatric rehabilitation goals.

Die Gewinner des AMG-Forschungspreises mit der AMG-Jury